Förde Garnelen

Die Förde Garnelen produziert die Garnelen Art White Tiger Litopenaeus vannamei (Boone, 1931) mit Wasser aus der Ostsee.

In Meerwasser, das mit Abwärme auf tropische 28°C geheizt wird, erreichen die Garnelen innerhalb eines halben Jahres ihr Marktgewicht von ca. 30g. Eine neuartige Technologie zirkuliert das Meerwasser, um es kontinuierlich zu reinigen. Die herausgefilterten Ausscheidungen der Garnelen werden einer Bioenergieanlage zugeführt, die daraus Wärme und Strom erzeugt. Dieser Stoff- und Energiekreislauf ermöglicht eine umweltfreundliche und nachhaltige Produktion.

Die White Tiger Garnele ist eine ursprünglich an der Pazifikküste von Süd- und Mittelamerika beheimatete tropische Garnele. Für den Besatz unserer Aufzucht werden ausschließlich Garnelen aus künstlicher Vermehrung über Brutanstalten bezogen. Innerhalb eines halben Jahres erreichen die Garnelen ihr Marktgewicht von ca. 30g. Die Garnelen werden mit eigens entwickelten art- und systemspezifischen extrudierten Futtermitteln gefüttert. Diese beinhalten neben marinen Ressourcen (Fischmehl) bereits einen großen Anteil pflanzlicher Inhaltsstoffe (Weizen, Erbsen, Sonnenblumensamen) sowie Insektenprotein. Die Garnelen wachsen bei ganzjährig konstanten Bedingungen. Die Umweltparameter sind auf die Ansprüche der Garnelen optimiert.  Es werden keine Medikamente verabreicht.

Für die Vermarktung werden die Garnelen unmittelbar nach Bestelleingang entnommen, fachgerecht getötet, auf ca. 0°C heruntergekühlt und in versiegelten Kunststoffschalen für den Versand in gekühlten Thermoboxen vorbereitet. Die Ware wird dann durch einen Expressversand deutschlandweit frisch oder gefroren, ohne den Einsatz von Zusatzstoffen, ausgeliefert.